Apfel-Streusel-Kuchen

Dieser Apfelkuchen ist der absolute Hammer. Seit ich ihn das erste Mal gebacken habe, haben ihn sich schon mein Freund, meine Mama und Freunde zum Geburtstag gewünscht und mittlerweile könnte ich den Kuchen wahrscheinlich schon im Schlaf backen. Auch einige Freunde haben das Rezept schon nachgebacken und waren begeistert.


Ich möchte euch deshalb gar nicht so lange auf die Folter spannen und gleich das Rezept mit euch teilen.

Rezept Apfel-Streusel-Kuchen

Für den Belag:


  • 4 Äpfel

  • Zimt

  • Agavendicksaft

Für die Streusel:


  • 50 g Kokosöl (flüssig)

  • 50 g Kokosblütenzucker

  • 100 g Kuchendinkelmehl

  • 40 g Haferflocken

Für den Kuchenboden:


  • 80 g Kokosöl (flüssig)

  • 200 ml Sojamilch

  • 1 Packung Vanillepuddingpulver

  • Bourbon-Vanilleextrakt flüssig

  • 100 g Kokosblütenzucker

  • 250 g Dinkelmehl

  • 1 Packung Backpulver

Anleitung:

Den Backofen auf 180 ° Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Äpfel schälen, würflig schneiden, in einer Schüssel mit etwas Zimt und einem Spritzer Agavendicksaft durchrühren und beiseitestellen. Danach das flüssige Kokosöl mit den trockenen Zutaten für die Streusel vermengen und mit einer Gabel durchrühren, bis die Streusel entstehen. Die Streusel-Schüssel ebenfalls kurz beiseitestellen. In der nächsten Schüssel die Sojamilch mit dem Vanillepuddingpulver verrühren, bis sich das Pulver komplett aufgelöst hat, und danach das flüssige Kokosöl hinzugeben. Die restlichen trockenen Zutaten wieder separat mischen und schließlich zum flüssigen Teil geben und verrühren. Der Teig sollte leicht klebrig und zäh sein. Falls er euch zu trocken vorkommt, könnt ihr noch ein klein wenig Sojamilch hinzugeben. Die Backform (bei mir 32 x 25) mit Kokosöl einfetten und den Teig gleichmäßig am Boden verteilen. Danach auf den Teigboden die Äpfel geben und schließlich die Streusel obendrauf gleichmäßig verteilen. Ab in den Backofen und ungefähr 30 Minuten backen. Mit dem Stäbchentest am Ende der Zeit überprüfen, ob eh kein Teig mehr kleben bleibt, sonst noch ein paar Minuten dranhängen. Den Kuchen zumindest 1 Stunde auskühlen lassen, bei mir hat er sich dann ganz von allein vom Backblech gelöst.

Probiert den Apfelkuchen unbedingt aus und berichtet mir, wie er euch geschmeckt hat! Ich freue mich über Feedback, damit ich meine Seite und Rezeptideen laufend für euch verbessern kann.


Viel Spaß beim Backen und ich freue mich, von euch zu hören.

Tags des Beitrags
Finde mich auf
Cookies helfen mir bei der Bereitstellung meines Angebots. Durch die Nutzung meiner Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.